Inspiration für Songtexte – 10 Tipps

Die erste Zeile ist die schwerste. Wie du Inspiration für deine Songtexte findest, erfährst du in den folgenden 10 Tipps.

Bild zum Thema Inspiration für Songtexte

1. Schreibe alles auf, was dir gerade einfällt.

Manchmal hilft es die Gedanken fließen zu lassen um Inspiration für Songtexte zu finden. Nimm dir einen Stift und schreibe die ersten Gedanken auf, die dir einfallen. Lasse nichts aus! Egal wie unordentlich deine Notiz auch sein mag: Du erkennst so schnell, was dich im Moment bewegt.

Starte nun mit einer Zeile, die den Zuhörer fängt. Sei es ein außergewöhnliches Ereignis, ein innerer Widerspruch oder auch nur etwas sehr Persönliches.

zerknülltes Papier

2. Spiele eine Akkordfolge, die dir gefällt.

Spielst du bereits ein Instrument? Perfekt! Denke dir eine Akkordfolge aus und fange einfach an zu spielen. Manchmal reicht es schon einen „Platzhaltertext“ zu singen und diesen dann Wort um Wort zu ersetzen.

Du kannst auch die Akkordfolge deines Lieblingssongs nutzen, denn Songwriting bedeutet nicht etwas komplett eigenes zu erschaffen, sondern viel eher ein bereits funktionierendes System zu nutzen und es durch kleine Änderungen einzigartig zu machen.

Akkustikgitarre

3. Schreibe mit einem Freund.

Songtexte schreiben macht besonders mit Freunden Spaß, die ähnliche Interessen und Ansichten haben. Solltest du eine Schreibblockade haben, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der anderen Person etwas originelles einfällt.

Außerdem fallen euch zu zweit Probleme im Songtext, wie z.B. in der Rhythmik oder in der Struktur des Songs eher auf. Auch werdet ihr so schneller auf originelle Reime kommen.

Freunde spielen Gitarre beim Sonnenuntergang

4. Erzähle eine Geschichte.

Du möchtest eine persönliche oder eine fiktive Geschichte in deinem Song erzählen? Wunderbar! Dann hast du bereits eine solide Basis. Sehr hilfreich ist es auch, diese zuerst einmal aufzuschreiben und zu gliedern. Denke darüber nach welcher Punkt der Aufhänger deiner Geschichte ist und schreibe daraufhin deine erste Zeile.

Besonders hilfreich ist die Verwendung von Metaphern, die deine Kernaussage stützen und dem Zuhörer ein „geistiges Bild“ verschaffen.

Bild zum Thema Inspiration für Songtexte

5. Höre inspirierende Musik.

Höre Musik, die zu deiner Stimmung passt und du sehr magst. So findest du sowohl schneller eine Kernaussage als auch eine Akkordfolge und Melodie für deinen Song.

Achte besonders darauf, wie die gehörten Songs beginnen und überlege dir nun, wie du diese Konzepte für deinen eigenen Songtext übernehmen kannst. Auch Textpassagen können bedenkenlos übernommen werden. Genau wie beim Kochen musst, du auch beim Songwriting die „Zutaten“ nicht selbst herstellen, sondern vielmehr sie so kombinieren, dass das Resultat einzigartig wird.

Kopfhoerer und Handy auf Notizblatt

6. Mache dir unterwegs Notizen.

Mache dir Notizen, wenn du in der Natur bist oder du Freunde um dich herum hast. Dein Smartphone oder ein kleiner Notizblock sind sehr hilfreich um praktisch überall zu schreiben.

Manche Eindrücke und Gedanken sind sehr kurzfristig, weshalb es sich lohnt diese jetzt und sofort aufzuschreiben. Sei es ein besonders schönes oder auch schlechtes Erlebnis oder ein einfacher Spaziergang durch den Park. Nimm dir die Zeit deine Eindrücke auch lyrisch aufzuschreiben, beispielsweise als Metapher.

Das Schreiben eines Tagebuchs ist außerdem eine Möglichkeit, sowohl dein kreatives Denken, als auch viele andere Bereiche deines Lebens positiv zu beeinflussen.

Bild zum Thema Inspiration für Songtexte

7. Improvisiertes Songwriting?

Was soll das heißen? Du spielst eine simple Akkordfolge und fängst an zu singen. Zeile für Zeile. Am besten funktioniert das in einer Gruppe, die musikalisch geprägt ist, oder mit guten Freunden.

Man einigt sich vorher auf ein Thema (es muss hier nicht tiefgründig sein) und dann singt jeder, der spontan eine Idee hat eine Zeile, nachdem er dies durch ein Zeichen bemerkbar gemacht hat. So geht es immer weiter bis man den „roten Faden“ gefunden hat. Daraus kann z.B. eine Idee für einen Song entstehen, ein Refrain oder sogar ein ganzer Song. Am besten funktioniert dies, wenn man nebenbei eine Tonaufnahme anfertigt.

Wie kommt so eine Runde zustande? Ich selber nehme eine günstige Akkustikgitarre mit auf Geburtstagsfeiern und Festivals und suche mir Leute, die Lust haben mitzumachen. Oftmals funktioniert das besonders gut, wenn die Teilnehmer leicht angetrunken sind. So sind sie weniger scheu und dadurch wird das Ereignis zum Spaß für alle!

Freunde am Lagerfeuer

8. Tausche dich mit anderen Songwritern aus.

Solltest du Fragen haben, oder eine unüberwindbare Schreibblockade, dann sind Gruppen mit anderen Songwritern und Musikern die perfekte Anlaufstelle. Eventuell findest du dort auch einen Partner, mit dem du deinen nächsten Song gemeinsam schreiben wirst.

Solche Gruppen gibt es mit vielen Teilnehmern, was eher unpersönlich ist und auch mit wenigen Teilnehmern. Gute Anlaufstellen sind Foren, Facebook-  und WhatsApp-Gruppen.

Wenn du unserer WhatsApp-Gruppe beitreten willst, dann findest du hier den Link dazu.

3 Frauen reden

9. Starte mit dem Titel.

Manchmal ist es hilfreich den Spieß umzudrehen und von hinten anzufangen, wenn dir die Inspiration für deinen Songtext fehlen.

Denke dir einen originellen Titel aus und schreibe deinen Songtext um diesen Titel herum. Du könntest dir überlegen, was dieser Titel für eine Bedeutung hat und wie du diese Bedeutung in deinem Songtext einbaust. Nun suchst du nach Metaphern und Sprachbildern, die deinen Titel und dessen Aussage unterstützen.

leeres Blatt mit Songtitel

10. Der chaotische Ansatz.

Manchmal muss man seine Gedanken neu sortieren und etwas Neues wagen. Um Inspiration für Songtexte zu finden sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Male ein Bild, koche ein ungewöhnliches Rezept, gehe auf die Straße und spiel Gitarre oder verschenke Essen an Bedürftige, spiele mit deinem Haustier, mach eine Rolle vorwärts, tanze ohne Musik, trink einen Liter warmes Leitungswasser, laufe eine halbe Stunde rückwärts oder höre 5 Radiosender gleichzeitig!

In einfachen Worten: Brich aus deinem Alltag aus! So entdeckst du neue Gedankengänge, die dir Inspiration für Songtexte bringen.

Bild zum Thema Inspiration für Songtexte

55 total views, 5 views today